Am Samstag, den 25. Oktober 2019 fand die nachgelagerte Aktionswochenübung unseres Brandbezirks Regensburg Nord 3 unter der Leitung des zuständigen Kreisbrandmeisters Andreas Rockinger statt.


An der Großübung waren Kräfte der Feuerwehren Hauzendorf, Pettenreuth, Bernhardswald, Kreuth, Adlmannstein, Wenzenbach, Grünthal, Hackenberg, Wulkersdorf, Hauzenstein und Kürn beteiligt. Außerdem war die Drehleiter sowie ein TLF der Feuerwehr Nittenau zu Gast.

Das Alarmstichwort lautete "B4 - Brand Landwirtschaftliches Anwesen, Grubberg"
Geübt wurde ein angenommener Brand eines Nebengebäudes auf einem Bauernhof.
Um alle Kräfte sinnvoll einbinden zu können wurden vielfältige Aufgaben gestellt. So übernahm z.B.  die ersteintreffende Feuerwehr die Einsatzleitung. Weitere Wehren übernahmen die Brandbekämpfung des Gebäudes. Eine Person musste aus dem Maschinenraum der Biogasanlage gerettet werden, welche anschließend von Kräften des HvO Bernhardswald - Wenzenbach und dem BRK Wald versorgt wurde. Durch die Vielzahl an eingesetzten Atemschutzgeräteträgern wurde eine zentrale Atemschutzüberwachung eingerichtet.
Aufgrund der örtlichen Begebenheiten wurde die Verlegung einer langen Schlauchleitung nötig. Weiterhin wurde im Pendelverkehr mit mehreren TLF ein Faltbehälter gespeist. Hier unterstützten wir mit unserem Tanklöschfahrzeug TLF 3000.
Unser Mehrzweckfahrzeug diente als Übungsleitstelle zur Koordination.

Während der Übung blieben die HLF aus Bernhardwald, Hauzenstein und Wenzenbach zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft an ihren Gerätehäusern.

Am Ende konnte erfolgreich "Feuer aus" gemeldet werden, in der nachfolgenden Übungsnachbesprechung gab es neben einem kurzen Resümee zur Übung auch eine Brotzeit zur Stärkung der eingesetzten Kräfte.